Love is the answer – Oder wie Du wirklich inneren Frieden findest

inneren-frieden-findenBist Du auch manchmal genervt von anderen? Sie machen einfach Dinge, die Du nicht willst oder sagen etwas, das Dich tierisch nervt oder sogar verletzt? Ja, das kann sehr anstrengend sein. Vor allem, wenn es sich immer und immer wiederholt.

Zu mir kommen oft Frauen, die über ihre Partner schimpfen und mir erst mal minutenlang erzählen, was er alles ändern soll. Oder der Chef oder die Kinder. In ihrer Welt sind die anderen nicht richtig so wie sie sind. Und sie selbst wissen sich nicht mehr zu helfen, weil es so zermürbend und ermüdend ist.

Du bist damit nicht allein

So war ich früher auch. Mir konnte niemand etwas recht machen. Alles, was andere gemacht oder gesagt haben, hat mich genervt und dazu kam noch, dass ich Angst vor Konflikten hatte. Also habe ich nie etwas gesagt und alles in mich reingefressen bis es dann letztendlich doch eskaliert ist. Früher dachte ich auch, dass ich mit diesem Problem alleine bin. Heute sehe ich das anders. In meiner Praxis begegnet es mir ständig, dass die anderen sich ändern sollen.

Die Frauen die zu mir kommen, wollen zum Beispiel,

  • dass ihre Kinder sich morgens beeilen.
  • dass ihr Mann sie mal wieder in den Arm nimmt.
  • dass ihr Chef sie mehr lobt.
  • dass die Kollegin sie mehr respektiert.
  • dass ihr Freund sie mehr beachtet.
  • dass ihr Vater stolz auf sie ist.
  • dass die Nachbarn ruhiger sind.

Vielleicht sind diese Themen für Dich Banalitäten. Vielleicht betreffen Dich einige davon. Für die Frauen, die zu mir kommen sind das Themen, die ihnen wirklich ernsthaft das Leben schwer machen. Denn hinter diesen Wünschen stecken eigentlich viel größere Themen.

Was ist, wenn Du nicht anders kannst?

Ich habe keine Ahnung, was genau dahinter steckt, wenn die anderen Dich nerven. Dafür gibt es auch keine pauschale Antwort.  Denn in Dir schlummert ein ganz bestimmtes Programm, eine unbewusste Überzeugung. Eine Überzeugung, die sich irgendwann einmal manifestiert hat. Entweder hast du es selbst schon sehr früh gelernt (in diesem oder einem früheren Leben) oder Du hast es übernommen von Deinen Vorfahren. Es ist so individuell wie Du.

Wie? In mir soll eine Überzeugung sein, die andere dazu veranlasst mich zur nerven? Ja, genau so meine ich das. Du sendest ununterbrochen Schwingungen aus und diese werden zu 95 % (oder mehr) von Deinem Unterbewusstsein gesendet. Dein Unterbewusstsein ist im Verhältnis so viel größer als Dein Verstand, dass Du einfach gar nicht anders kannst als genervt zu sein.

Ja, ich weiß. Es geht Dir ja nicht darum, dass Du nicht mehr genervt bist, sondern dass die anderen ihr Verhalten ändern. Das ist immer sehr witzig, wenn Kundinnen Dinge sagen wie: „Ich will aber nicht entspannt sein, wenn mein Mann den Klodeckel oben lässt! Er soll den Klodeckel runtermachen und dann bin ich entspannt.“

Der Klodeckel ist nicht das Problem

Ein paar Minuten später sieht ihre Welt dann meistens ganz anders aus. Wenn die Kernüberzeugung gefunden ist – also die Überzeugung, die irgendwann einmal entstanden ist und sich in das Unterbewusstsein manifestiert hat und von dort aus dafür sorgt, dass andere sich genauso verhalten, wie sie es nicht wollen. Dann fangen sie plötzlich herzhaft an zu Lachen, wenn sie an ihr Problem denken, das auch ein offener Klodeckel sein kann.

Die Kernüberzeugung dieser Frau war: „Meine Mutter liebt mich nur, wenn ich perfekt bin.“ Gleichzeitig war sie auch noch überzeugt davon, dass andere sie nicht ernst nehmen. Es stand quasi auf ihrer Stirn. Wir haben diese Überzeugung entfernt und durch eine neue Überzeugung ersetzt.

Jede dieser Frauen, die zu mir kamen, hatten eine andere Kernüberzeugung. Und wenn diese Kernüberzeugung ans Licht kommt, kann man sie mit ThetaHealing sofort verändern. Ja, ich meine sofort. Und es ist auch sofort spürbar. Und auch die neuen Programme sind sofort spürbar.

Es ist egal wo es herkommt

Das coole an ThetaHealing ist auch, dass es egal ist, woher diese Überzeugung kommt. Es ist egal, ob sie aus einem früheren Leben kommt oder aus diesem Leben oder von Deinen Vorfahren. Wir müssen nicht in dem alten Leben herumrühren und vielleicht herausfinden, dass etwas sich 27 Leben vorher in Dein Bewusstsein manifestiert hat. Wenn Du es wissen willst, sage ich es Dir gerne. Ich halte es aber nicht für wichtig.

Allerdings halte ich es für wichtig auf welchen Bewusstseinsebenen diese Glaubenssätze entfernt werden. Dank der ThetaHealing Technik wird sie auf allen Ebenen entfernt. Gleichzeitig. Denn wenn eine Überzeugung zum Beispiel nur auf Deiner mentalen Ebene aufgelöst wurde, sie aber noch auf einer weiteren Ebene sitzt, dann kommt sie eventuell wieder.

Mir ist das bevor ich ThetaHealing kennengelernt habe mit mehreren Themen so gegangen. Sie waren eine Weile weg und dann kamen sie wieder. Ich bin überzeugt davon, dass diese Methode bahnbrechend ist, obwohl sie im Grunde nichts Neues ist. Sie ist so alt wie die Menschheit. Und so langsam erinnern sich immer mehr Menschen daran, dass sie grenzenlose Schöpfer sind.

Ich hatte Angst verurteilt zu werden

Zeitweise hatte ich sogar ein schlechtes Gewissen, weil die Methode so schnell und einfach ist. Warum ich deswegen ein schlechtes Gewissen hatte? Na ja, wenn jemand nach drei Therapiejahren plötzlich in einem ThetaHealing-Termin sein jahrelanges Problem los ist… Das hat mich anfangs teilweise selbst irritiert. Hauptsächlich deshalb, weil ich dachte, dass dann ja alle anderen Methoden sinnlos sind und meine Kollegen, die schon jahrelang mit ihren Methoden erfolgreich sind, mich dafür verurteilen könnten.

Ganz schön lustiges Kopfkino. Dabei ist das doch völlig absurd. Es gibt so viele Menschen mit Problemen. Da wird doch kein Coach oder Therapeut oder Heiler arbeitslos. Außer er glaubt, dass es passieren kann, weil er vielleicht Angst vor Konkurrenz hat. Dann steht es auf seiner Stirn. Und ich bin überzeugt davon, dass auch jeder genau die passende Methode für sich findet.

Ich habe vorher ganz viel ausprobiert, bis ich letztendlich bei ThetaHealing gelandet bin. Und ich bin so begeistert davon, dass ich dafür brenne. ThetaHealing ist sicher nichts für jeden. Aber für jeden, der einfach mal etwas Neues ausprobieren will und wissen will, wie schnell und einfach Glaubenssätze nachhaltig verschwinden können.

Auf meiner Stirn stand wohl so einiges

Ich werde ich oft gefragt, ob es ganz sicher helfen kann. Das kann und darf ich natürlich nicht versprechen. Es kann Dir aber auf jeden Fall helfen alten Ballast loszuwerden, damit Du Dich wieder auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben fokussieren kannst.

In meinem Leben gibt es keine Diskussionen über Klodeckel. Das ist mir einfach zu anstrengend. Darüber habe ich auch noch nie Diskussionen geführt. Dafür gab es vieles andere über das ich mich lange und immer wieder aufregen konnte. Und das hat mir so viel Kraft und Energie geraubt. Ich habe viel an meiner Einstellung gearbeitet und die wirklichen Veränderungen kamen durch ThetaHealing. Damit wurden die wahren Ursachen gelöst. Auf meiner Stirn stand wohl so einiges.

Heute erst war eine Frau bei mir und als sie zur Tür reinkam stand auf ihrer Stirn: „Ich bin ein Mülleimer.“ Sie sagte das auch genau so. Als sie rausging sagte sie: „Ich fühle mich als würde ich einfach nur strahlen und am liebsten möchte ich die ganze Welt umarmen.“ Das stand nun auch ganz eindeutig auf ihrer Stirn. Dieses Leuchten war so wunderschön und das ist einer der Gründe für die ich morgens gerne aufstehe.

Ego-Kampf oder wahrer innerer Frieden?

Letzte Woche erst ist etwas vorgefallen, das mich einen kurzen Moment beinahe aus der Fassung gebracht hätte. Ein kleiner Konflikt bahnte sich an und ich wollte darauf so reagieren, wie ich es früher getan hätte. Ich wollte sagen, wie sehr mich das Verhalten der anderen Person getroffen und verletzt hat und dass meine Grenzen überschritten wurden. Keine Vorwürfe. Kein „Du hast meine Grenze überschritten.“ Alles nur mit den berühmten „Ich-Botschaften“. Ich war schon kurz davor Tobi in mein Drama hineinzuziehen.

Und irgendwann fragte ich mich, was mir denn diese „Ich-Botschaften“ bringen, wenn danach auf meiner Stirn immer noch steht, dass meine persönlichen Grenzen gerne jederzeit übertreten werden dürfen? Soll die andere Person sich auch schlecht fühlen? Wird sie etwas ändern, nur weil ich es einmal gesagt habe? Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Vielleicht wird es sich gut anfühlen es mal auszusprechen und ich denke auch, dass wir nach außen hin Grenzen setzen sollten. Aber nur damit das Ego zufrieden ist?

Und dann habe ich mir diese Fragen gestellt: „Was würde ich tun, wenn ich erleuchtet wäre? Würde ich dann sagen, dass mich das Verhalten des anderen stört oder würde ich bei mir schauen, warum mich das Verhalten so sehr trifft? Nun, ich habe in diesem Fall letzteres getan. Und es fühlt sich so gut an. Innerer Frieden entsteht nicht dadurch, dass Du anderen ihr Verhalten vorwirfst, sondern dadurch dass Du hinterfragst, warum es Dich so trifft. Und die Grenze setzt sich dadurch wie von Zauberhand ganz von alleine. Über mein „Drama“ kann ich jetzt nur noch lachen.


Wahren Frieden findest Du nur in Dir selbst.“

Ralph Waldo Emerson


 

Dein Wunsch ist mir Befehl

Oft weiß doch die andere Person gar nicht, dass sie eine Grenze übertritt oder irgendetwas falsch macht. Denn wenn Dein Unterbewusstsein etwas sendet, dann muss doch das Unterbewusstsein der anderen Person Dir den Gefallen tun und genau diesen „Wunsch“ erfüllen. Es wäre ja auch zu blöd, wenn der Müll neben dem extra bereit stehenden Mülleimer landet.

Und so ist es mit allem, was Dir in Deinem Leben immer wieder und wieder passiert. Es hat einen Sinn. Es ist keine Strafe sondern eine ganz logische Reaktion. Ich nenne es mittlerweile immer die Zaunlatten, die immer größer werden und immer deutlicher winken und mir zeigen, wo ich endlich noch mal genauer hinsehen darf. Ganz egal, was andere sagen oder tun, wenn Deine Antwort Liebe ist kommt der Frieden von ganz alleine.

Weißt Du was auf Deiner Stirn steht?

Schreib mir gerne, wenn Du es weißt oder es wissen willst.

Lebe wie Du willst! Vertraue Deiner Intuition! Alles ist eins!

Alles Liebe für Dich!

Unterschrift

PS: Dieser Artikel hat Dir gefallen? Melde Dich gleich hier für meine E-Mail-Updates an, damit Du in Zukunft als erstes von neuen Artikeln erfährst.

weitere Artikel

Diesen Beitrag teilen